Echter Safran – Fäden

5,50 

inkl. MwSt. - zzgl. Versand
Inhalt: 1 g (550,00  / 100 g)
Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage

Safran, das wohl teuerste Gewürz der Welt, ist aus vielen klassischen Gerichten nicht wegzudenken. Nur wenige Safranfäden reichen, um Gerichten eine intensive Gelbfärbung und noch wichtiger, den unverwechselbaren leicht bitter-aromatischen Geschmack zu geben. Seine Aromen sind leicht flüchtig, daher sollten Sie Safran immer erst zum Ende des Kochvorgangs beifügen.

Seit über 300 Jahren ist Kozani die Heimat des roten griechischen Safrans, er gilt einer der edelsten der Welt. Vertrieben wird er nur über eine Produktionsgemeinschaft, die Cooperative de Safran, zu der über 1.000 Familien gehören.

Die anerkannte geschützte Ursprungsbezeichnung unter dem Namen „Krokos Kozanis“ garantiert, dass der Safran immer den Kriterien der höchsten Qualitätsklasse I entspricht (Färbekraft, Crocin, von mindestens 190; Aroma, Safranal, von 20 bis 50; Bitterkeit, Picrocrocin, von mindestens 75). In der kleinen Box finden Sie Safranfäden der Qualität Sargol.

Safran - Krokos Kozanis bei DER DORFLADEN

Hergestellt in den Safrandörfern rund um die Kleinstadt Krokos in Nordgriechenland

Rund um die Kleinstadt Krokos, in Nordgriechenland, reihen sich rund 40 Dörfer, in denen der Anbau von Safran seit über 300 Jahren Tradition hat. Hier gedeiht er dank der für diese Gegend eigenen Temperatur und Bodenfeuchtigkeit. Um die Qualität und einen fairen Preis für den Safrananbau zu sichern, haben sich die Hersteller der „Safrandörfer“ in einer Kooperative zusammengeschlossen.

Zum Sommer wird die wertvolle Krokossorte angepflanzt und nur wenige Monate später, etwa Mitte Oktober, in nur wenige Wochen geerntet: Im Morgengrauen, wenn die Blüten noch geschlossen sind, erfolgt die Ernte auf die violetten Felder per Hand. In Körben werden die Blüten heimgetragen, dort geht die Arbeit weiter, denn pro Blüte stellen lediglich drei feine Narbenäste das Safrangewürz.

Das Entfernen der Safranfäden aus der Blume erfordert viel Fingerfertigkeit und Erfahrung. Noch am selben Tag erfolgt die Trocknung bei 35 Grad Celsius. Anschließend wird sortiert: Die gelben werden von den roten Fäden getrennt, wodurch Pollen und andere Fremdkörper automatisch mit entfernt werden. Dann erfolgt das Wiegen und Verpacken in der Kooperative. So wird sichergestellt, dass die strengen Qualitätsstandards eingehalten werden.

 

Lebensmittelbezeichnung

Roter Safran „Krokos Kozanis“

Verpackung

Plastikbox

Lagerung

Trocken, kühl und lichtgeschützt lagern.

Das könnte Ihnen auch gefallen …